Bücher, schnell gelesen: Teil 1.600

S.A. Cosby – Die Rache Der Väter (Ars Vivendi, 2022)

Gelesen: 01. – 08.08.2022 (netto 334 Seiten)

Walter Mosley, ein von mir sehr verehrter Krimi-Autor, hält S.A. Cosby für nichts weniger als die Zukunft des schwarzen Krimi-Genres in den US of A. Das ist mal eine Ansage.

Jetzt habe ich seine ersten beiden Bücher gelesen und ja, Walter Mosley hat recht. Das ist geiler Scheiß! Alles was Blacktop Wasteland so lesenswert gemacht hat finde ich auch hier wieder: Tempo, Härte und “Ein Mann sieht rot”. Ok, hier sind es Zwei Väter die rot sehen. White Trash ist auch wieder dabei, dazu aber noch ein neues Thema – selbst bestimmte Sexualität.

Sag Hallo zu Ike, Kampfnahme Riot, der nach harten Jahren im Knast saubere 15 Jahre hingelegt hat. Sein Frieden ist ihm wichtig. Ike ist schwarz und hält sich so weit es geht von den Cops und Problemen fern.

Sag Hallo zu Buddy Lee, 1A White Trash Gangster. Immer noch mit Kontakten. Immer noch hart drauf.

Was verbindet die beiden? Ihre Söhne Isiah und Derek. Den die beiden haben geheiratet. Sind ein schwules Ehepaar. Was für einen Schwarzen ebenso wie für einen Weißen natürlich eine Vollkatastrophe ist.

Und dann werden Isiah und Derek ermordet und die Cops kümmert das nicht wirklich. Und das setzt dann das ungleiche Paar Ike & Buddy Lee in Bewegung. Und wie ein kleiner Schneeball, der einen ziemlich großen Abhang runterrollt, nehmen die beiden sowohl an Fahrt als auch an … Wirkung auf.

Rache, Rache und nochmal Rache. Beinhart. Und am Ende sind alle, die mit dem Tod ihrer Söhne zu tun hatten, ausradiert. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und die Cops können ihnen nichts nachweisen.

Ein famoser Ritt, gnadenlos gut und fast eine US of A Adaption von Kraftidioten (aka In Order Of Disappearance aka Einer Nach Dem Anderen), nur weniger lustig. Denn am Ende geht es darum, das sowohl Ike als auch Buddy Lee erkennen das sie ihre Söhne geliebt haben. Ohne wenn und aber. Ohne das ihre Sexualität auch nur irgendeine Rolle spielt.

Ich bin begeistert! Am besten beide Bücher hintereinander weg lesen. Bäng, Bäng, Bäng.

Soundtrack dazu: Stars & Stripes – We Are The Dying Breed, was sonst?

PS: Das deutsche Cover passt wieder nicht, schade.

S.A. Cosby – Razorblade Tears (Flatiron Books, 2021)

PPS: Und S.A. Cosby so?

Leave a Reply

Your email address will not be published.