Bücher, schnell gelesen: Teil 1.599

S.A. Cosby – Blacktop Wasteland (Ars Vivendi. 2021)

Gelesen: 27. – 31.07.2022 (netto 309 Seiten)

Perfekt. Gehört eigentlich in die Krimi-Reihe des Polar Verlages. Ein schwarzer Autor mit einem beinharten schwarzen Helden, der eigentlich nur ein ganz normaler Vater und selbständiger Automechaniker sein will.

Aber leider ist Beauregard “Bug” Montage auch einer der besten Tuner und Fluchtwagenfahrer im Süden der US of A. In einer Gegend die immer noch voller Rassismus ist und wo er es als Schwarzer es nicht einfach hat.

Die Jugend hat er im Knast verbracht, weil er versucht hat seinen Vater zu retten: Mit dem Wagen seines Vaters hat er ein paar Gangster überfahren. Der Dank: Knast und sein Vater, ein ebenso harter wie krimineller Knochen, weg.

Er versucht ehrlich zu bleiben aber als das Geld knapp wird will einer noch einen Job annehmen. Aber mit Ronnie, 1A White Trash, macht Man oder Frau besser keine Geschäfte.

(S.A. Cosby – Blacktop Wasteland (c) ars vivendi 2021)

Und so passiert das unausweichliche: Ronnie nimmt einen Juwelierladen aus der einer Mafiagröße als Bank dient. Und bescheißt seine Kumpel incl. Bug. Und die Jungs von der Mafia greifen sich Bug, Ronnie und den anderen (der zügig stirbt).

Ein flottes “Einer gegen Alle” Buch mit ganz viel Tempo, ganz viel Härte und einem Bug der nur versucht sich und seine Familie heil rauszubekommen. Und das natürlich auch schafft, denn er ist so viel klüger als die ganzen Klein- und Großkriminellen.

Ob er allerdings die Ehe mit Kia wieder hinbekommt, das steht in den Sternen. Denn die hat keinen Bock mehr auf Angst und das sie und die Kinder von Gangstern besucht werden. Und das die Kinder die Gangster mit Waffengewalt vertreiben müssen. Und beinahe draufgehen.

Das Buch ist auch deswegen so stark, weil S.A. Cosby eine gute Balance zwischen Amerikkka samt Rassismus, Gewalt, Drogen und dem Fehlen von Polizeigewalt sowie dem Alltag von Schwarzen und White Trash hinbekommt. Stillmittel hier ist eine exakte, detaillierte Beschreibung gepaart mit wunderbar großmäuligem Pathos der handelnden Verlierer.

Und eine Auto-Verfolgungsjagd die 1000x besser ist als die Bombast-Nummern von Hollywood bekommt er auch hin.

Top Buch! Kaufen! Lesen!

Soundtrack dazu: Slant 6 – Double Edged Knife, was sonst?

PS: Und S. A. Cosby so?

Leave a Reply

Your email address will not be published.