Bücher, schnell gelesen: Teil 1.303

Wallace Stroby - Fast ein guter Plan (Pendragon, 2018)
Wallace Stroby – Fast ein guter Plan (Pendragon, 2018)

Gelesen: 14. – 17.02.2018, netto 304 Seiten

Ein guter Plan wäre es, die Heldin weiterzuentwickeln. Das gelingt Wallace Stroby im dritten Crissa Stone Krimi leider nicht so ganz. Crissa ist immer noch auf der Suche nach schnellem und billigem Geld um immer noch ihrem Liebsten (im Knast in Texas) zu helfen.

Und billiges und schnelles Geld ist am einfachsten bei anderen Kriminellen zu finden, die schalten nämlich auch selten die Polizei ein. Ärgerlich nur wenn der eigentlich einfach Job schief geht, der Partner stirbt und die Kriminellen zwar nicht die Polizei einschalten aber einen korrupten ex-Bullen mit besten Verbindungen zur Polizei und einer guten Spürnase.

Und wenn dann auch noch die eigentlich harte Carissa wegen dem Kind des toten Partners alle Vorsicht fahren lässt, dann kommt es zu einem erwartbaren Showdown.

Nicht ganz so brutal wie die anderen beiden Teile, nicht ganz so gelungen hard-boiled. Vor allem nicht, wenn das Buch mit einer Widmung an den großartigen Elmore Leonard beginnt – das Niveau wird leider nicht erreicht.Jetzt bin ich auf Teil 4 gespannt, bekommt Wallace die Kurve?

Soundtrack dazu: Negative Approach – I’ll Survive, was sonst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.