… win, win and feeling 16 again!

Home, sweet home...
Home, sweet home…

Und nicht nur die Süd war wundervoll farbig, auch die Nord legte gut vor!

FCSP - SGD ((c) gehkacken.de 2017)
FCSP – SGD ((c) gehkacken.de 2017)

Der ebenso überraschende als auch überlegene Auswärtssieg in Braunschweig hatte endlich wieder Hoffnung gesät, vor dem Spiel und im Stadion war ein durchweg positiver „Buzz“ zu spüren.

Millerntor (12.02.2017 13:28 (c) gehkacken.de)
Millerntor (12.02.2017 13:28 (c) gehkacken.de)

Und der FCSP legte gut nach – zwar nicht so offensiv wie in Braunschweig aber dennoch mit stetig mehr Offensivaktionen. Und das beste: Die Abwehr scheint endlich die alte Sicherheit wieder zu haben – das Duo Sobiech und Hornschuh steht sicher und noch wichtiger: Mit Flum neben Nehrich ist die Position vor der Abwehr endlich wieder stark besetzt!

Glück hatten wir mit einer Aktion in der Defensive die durchaus zu einem Elfer hätte führen können – als Ausgleich nutzten wir den ersten Fehler der SGD Defensive durch Choi gnadenlos aus. So muss das sein wenn mann unten raus will!

Zur Halbzeit gab es ordentlich was zu lesen:

Millerntor (12.02.2017 14:29 (c) gehkacken.de)
Millerntor (12.02.2017 14:29 (c) gehkacken.de)
Millerntor (12.02.2017)
Millerntor (12.02.2017)

Nach der Pause hatte der magische FC dann die SGD im Griff, überließ den Gästen auch mal den Ball und Standards. Aber alles ohne Gefahr: Am Ende hatte der FCSP mehr Chancen als die SGD (und die SGD gewann lediglich nach Ecken). Und durch Pressing an der gegnerischen Eckfahne auch das entscheidende Tor – klasse gemacht, großartige Teamarbeit!

Am Ende war es laut (aus beiden Lagern, gut so!) und vielleicht auch spannend, in meiner Bezugsgruppe kam aber keine Sorge auf: Zu sicher stand die Abwehr. Verbal nahm sich die SGD ersteinmal unseren Acker vor kam dann aber doch zu der Erkenntniss das ohne Zug zum Tor und ohne Kampf ein Spiel beim Tabellenletzten (der einen Lauf hat) einfach nicht zu gewinnen ist.

Schön auch das wir wohl eine Team von mehr als 11 haben die spielen können und was reißen – die ewigen Wechsel nerven zwar aber halten vielleicht auch die Spannung hoch. Doch warum haben wir immer noch so viele Muskelverletzungen?

Jetzt sind wir 16. (Sixteen again!) und das Auswärtsspiel in Bielefeld ist ein klarer 6er! Jetzt!

Hamburg (12.02.2017 15:51 (c) gehkacken.de)
Hamburg (12.02.2017 15:51 (c) gehkacken.de)

Und das beste: Auf dem Weg nach Hause konnten meine Liebste und ich die ersten zarten Kirschblüten im Park vor unser Tür bewundern – es geht voran mit dem magischen FC und es geht voran mit dem Frühling!

Forza FCSP!

PS: Ja, die Spruchbänder.

SEHT, DORT DRÜBEN WO SIE NOCH MIT PFERDEN DEN ACKER PLÜGEN,
LADEN SIE HERZLICH ZU IHREN MÄRSCHEN UND FAKELZÜGEN!

SCHON EURE GROßELTERN HABEN FÜR DRESDEN GEBRANNT
GEGEN DEN DOITSCHEN OPFERMYTHOS

Das erste – hatte niemand ein Problem mit. Das zweite dagegen führte sogar zu einer offiziellen Entschuldigung des Vereines. Im ersten Moment dachte ich auch „ein büschen heftig“ aber im Nachgang dann doch ehr das ein grober Klotz einen groben Keil braucht. Und eine Stadt in der überklebte Stolpersteine möglich sind…

…hat schlicht und einfach eine deutliche Ansprache verdient. Dazu können aufgeregte SGD Fans dann ja auch gerne noch ein wenig Werkschau betreiben: Hier, hier, dort und dort schonmal auch. Ich hätte mich nicht entschuldigt und ich würde auch keine Strafe zahlen – so! Ich hätte aber „DEUTSCH“ statt „DOITSCH“ geschrieben … ich Musikfaschist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.