Bücher, schnell gelesen: Teil 1.597

Stephen Mack Jones – Princess Margarita Illegal (Tropen, 2022)

Gelesen: 13. – 18.07.2022 (netto 305 Seiten)

Der erste “Fall” von August Snow war echt cool, ein flottes Buch mit viel Gewalt und Humor (und einem ernsten Themenhintergrund).

Voller Freude habe ich den zweiten Fall zur Hand genommen und wurde nicht enttäuscht. eine flotte Serie scheint hier auf mich zuzukommen. Im ersten Band klang es nur leicht an, in diesem wird es zur Gewissheit: Jones hat Vic Daniel aus Kalifornien nach Detroit verfrachtet. Durch das ganze Buch scheint ein ähnlicher Humor wie bei David M. Pierce, lediglich die Härte ist dem harten Leben in Detroit angepasst.

Wieder kümmert sich der ex-Cop Snow um seine Leute (aus seiner Straße in Mexicantown), die diesmal von der United States Immigration and Customs Enforcement (kurz ICE) bedroht werden. Abschiebung, egal wie lange jemand schon in den US of A ist. Doch das ist nicht die einzige Bedrohung. Denn dazu kommen tote junge Mädchen. Offensichtlich missbrauchte Illegale.

Jones hat kein Bock auf beides und macht sich wieder auf den Weg nach oben: Wer ist der Boss, wer hat wie das Sagen in dieser Sache. Und über lokale Nazi-Biker, korrupte ICE Agenten, durchgeknallte Anwälte landet er irgendwann “oben”. Wobei der Begriff mal wieder relativ ist, denn Jones bleibt ein ex-Cop aus Detroit und ganz nach oben wird er es nie schaffen.

Dennoch gelingt es ihm genug Sand ins Getriebe zu streuen das …

… wird nicht verraten! Eine wunderbare Parabel auf die Globalisierung von Lieferketten und wie zwei unterschiedliche Geschäftsfelder sich ganz wunderbar ergänzen können (ohne dabei zuviel Licht auf das eigentlich illegale Geschäft zu ziehen). Aber da Jones Geld und nix zu verlieren hat (und ein harter Hund ist) kommt er immer weiter hoch zu den Entscheidungsträgern.

Ich mag diese Art von Geschichten, leider fehlt in der Realität ein August Snow.

Ja, mehr davon!

Soundtrack dazu: Poison Idea – ICE Pick At Dawn, was sonst?

PS: Stephen Mack Jones ist offensichtlich das vollständige Gegenteil seines Helden…

PPS: Der deutsche Titel und das Cover … sorry, das ist Mist. Sowohl Titel als auch Gestaltung.

Stephen Mack Jones – Lives Laid Away (Soho Press, 2019)

Leave a Reply

Your email address will not be published.