Bücher, schnell gelesen: Teil 1.158

Don Winslow - China Girl (Suhrkamp, 2015)
Don Winslow – China Girl (Suhrkamp, 2015)

Gelesen: 03. – 13.2016, netto 432 Seiten.

Und der nächste „alte“ Winslow – im Original 1992 erschienen, 1997 das erste Mal in Deutsch und jetzt im Rahmen der Neal Carey Reihe bei Suhrkamp neu aufgelegt. Und übersetzt von Conny Lösch – ein Qualitätsmerkmal!

Der erste Band mit Neal Carey war ok, mit leidlich Spannung ohne aber herauszuragen. Dieser Teil führt nach China, in die Provinz Sichuan und ist in weiten Teilen ein historischer Reisebericht: Wir lernen eine ganze Menge über die Kulturrevolution in China und über Sichuan. Und – cel surprise – Don Winslow war „vor“ der Schriftstellerei Trekking Führer in durch Sichuan.

Die Story klingt erst langweilig, wird dann spannend (weil der Held am verlieren ist) und verliert sich dann gefühlte 100 Seiten in China. Um am Ende dann wieder Fahrt und Spannung aufzunehmen. Irgendwie ein déjà-vu zum ersten Teil – aber diesmal sprachlich viel bildhafter und irgendwie „besser“.

Wieder nur OK und der Pepp der späteren Bücher fehlt einfach. Aber – dennoch – gut zu lesen und ordentliche Unterhaltung.

Soundtrack dazu: Gum Bleed, was sonst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.