… BANG! Thy. Thy. Thy. And Thy. Fortuna yet again slaughtered!

Home, sweet home...
Home, sweet home…

Mit einem wunderbaren Hangover bin ich am Dienstag zur Arbeit nach Rotterdamned geflogen und der magische FCSP hat die alleinige Schuld!

Millerntor, 09.11.2015 20:14 (c) gehkacken.de
Millerntor, 09.11.2015 20:14 (c) gehkacken.de

Vom Anfang an war es ein flottes Spiel aber schnell war zu sehen das der Sportkamerad Lienen sich die Fortuna 95 genau ausgeguckt hatte: St. Pauli spielte schnell und direkt und unsere ehr kleinen Offensivkräfte zerlegten die Fortuna Defensive (so sie denn da war) total. Aber sowas von total. Wenn die 1:1 Situationen reingegangen wären dann wäre es ein 5:0 zur Halbzeit gewesen.

Großartig, wie Buballa das 1:0 vorbereitete; Klasse, wie Thy das 2:0 abstaubte; Perfekt, wie Sobota das 3:0 anflankte und sensationell wir Rzatkowski das 4:0 an Thy schenkte. Und das beste: 2 Tore nach Freistossvarianten – sensationell!

Ein echter Hattrick (Rechts, Links, Kopf) wäre beinahe für den unhaltbaren Thy drin gewesen, dann hätte ich richtig abgefeiert. Die Stimmung war durch die Bank großartig und absolut „freudig“ – niemand konnte sich vorstellen das Fortuna auch nur irgendwas reisen wird. Und so war es auch. Ausgespielt, im wahrten Sinne des Wortes!

Es wurde bis zum Apfiff gesungen und dann wurde THYYYYY gefeiert (einfach herrlich). Und sehr mannschaftsdienlich wie der Sportkamerad Rzatkowski den Spielball für Lennard Thy sicherte!

Millerntor, 09.11.2015 22:04 (c) gehkacken.de
Millerntor, 09.11.2015 22:04 (c) gehkacken.de

Und obwohl der Focus auf Thy war – das Spiel hat wer gewonnen?

Millerntor, 09.11.2015 22:06 (c) gehkacken.de
Millerntor, 09.11.2015 22:06 (c) gehkacken.de

Richtig – das Team. Der Coach. Die Bank. Die 11 auf dem Feld. Und spätestens jetzt dürfte jedem klar sein was für eine coole Saison das hier werden kann. Wir haben nämlich ein funktionierendes Team mit einem Coach, der das Team richtig auf- und einstellt. Und das hatten wir lange nicht!

(c) Olympia Sportverlag
(c) Olympia Sportverlag

Und weil das Team so großartig war ist die Hälfte davon auch in der 11 des Tages beim Kicker Sportmagazin gelandet. Auch das hatten wir schon lange nicht mehr.

Und mein Hangover am Dienstag? So fucking what! Party on Thy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.