Jonas Jonasson - Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand (Carl's Books, 2011)

Bücher, schnell gelesen: Teil 933

Jonas Jonasson - Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand (Carl's Books, 2011)
Jonas Jonasson – Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand (Carl’s Books, 2011)

Gelesen: 15. – 19.08.2012 (Zeit nicht genommen), netto 406 Seiten.

Ein Buch das auf den Bestsellerlisten steht kommt eigentlich selten im meine Sammlung, noch dazu wenn es kein Krimi ist. Im vorbeigehen sah ich jedoch den Buchtitel und fand den interessant genug einmal  aufzuschlagen. Keine Ahnung mehr wo, aber die 2 Seiten wahren klasse. Also gekauft.

Das ganze ist eine schöne Geschichte, ein Roadmovie in Buchformat und eigentlich nix besonderes – irreale Personen mit der realen Geschichte haben schon andere Verknüpft. Aber hier ist das ganze nicht nur humorvoll und lakonisch brutal (ja, es wird gestorben in diesem Buch und das nicht zu knapp) und eigentlich ein kleiner Krimi im Roadmovie.

Cool wie der Held die Weltgeschichte immer wieder beeinflusst und wie sympatisch die armen kleinen Schweden doch sind. Am Ende ist alles „Friede, Freude, Eierkuchen“ und – zack – unser kleiner schwedischer Held wird wieder nett gefragt ob er helfen kann. Und netten Leuten hat er schon immer gern geholfen!

PS: „Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann“ klingt irgendwie viel besser und ja, das Original Cover ist auch irgendwie passender, warum also wird sowas immer wieder neu erfunden?

Soundtrack dazu: The Vicious – was sonst?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.