Bücher, schnell gelesen: Teil 1.179

Jonas Jonasson - Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind (Carl's Books, 2016)
Jonas Jonasson – Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind (Carl’s Books, 2016)

Gelesen: 06. – 15.06.2016 netto 337 Seiten.

OK, das ist dann manchmal so. Das erste Buch von Jonas war schräg, das zweite Buch von ihm war hilarious (und wirklich unterhaltsam) und das neueste ist … irgendwie … verloren.

Es geht um Liebe, es geht um Gewalt und es geht ums „übers Ohr hauen“ im weitesten Sinne. Einzelne Teile sind lustig, andere Passagen ehr … gequält lustig. Irgendwie wahrscheinlich sehr schwedisch und damit nicht wirklich für uns zu verstehen. Klar, kurzweilig, aber …

In jedem Fall ein Schritt zurück!

Soundtrack dazu: Trekant – was sonst?

Bücher, schnell gelesen: Teil 1.027

Jonas Jonasson - Die Analphabetin, die rechnen konnte (Carl's Books, 2013)
Jonas Jonasson – Die Analphabetin, die rechnen konnte (Carl’s Books, 2013)

Gelesen: 05. – 07.01.2014 (Zeit nicht genommen), netto 434 Seiten.

Das ist jetzt echt schwer. Das ganze Buch ist am besten in einem Wort zusammengefasst, zB „hilarious“.

Das wird diesem Knaller aber nicht gerecht, vor allem da Jonas Jonasson schon ein paar historische Kenntnisse voraussetzt, zB sollte der Leser durchaus mit Südafrika, seiner Geschichte (der nuklearen insbesondere) sowie der schwedischen Monarchie vertraut sein. Ist er das, dann wird ein Feuerwerk nach dem anderen gezündet. Und zwar ein ernsthaftes. Ohne Gande, ohne Ansicht der Personen (Politiker, Könige etc) und immer leicht schräg.

Wer also wissen möchte, wie es die siebte Atombombe der Südafrikaner nach Schweden geschafft hat und was das Institut für Aufklärung und besondere Aufgaben damit zu tun hatte, der sollte jetzt lesen. Wer geniale Verschwörungstheorien liebt, der greift am besten auch zu. Wer schlicht und einfach lesen will wie man die Lücken zwischen historischen Wahrheiten mit eigener durchgeknallter Phantasie füllt – ja, der ist hier sowas von richtig! KAUFEN! LESEN!

PS: Wie Jonas Jonasson es schaft die Sex Pistols und Michael Ballack da mit unterzubringen – Chapeau!

Soundtrack dazu: Masshysteri, was sonst?

Bücher, schnell gelesen: Teil 933

Jonas Jonasson - Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand (Carl's Books, 2011)
Jonas Jonasson – Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand (Carl’s Books, 2011)

Gelesen: 15. – 19.08.2012 (Zeit nicht genommen), netto 406 Seiten.

Ein Buch das auf den Bestsellerlisten steht kommt eigentlich selten im meine Sammlung, noch dazu wenn es kein Krimi ist. Im vorbeigehen sah ich jedoch den Buchtitel und fand den interessant genug einmal  aufzuschlagen. Keine Ahnung mehr wo, aber die 2 Seiten wahren klasse. Also gekauft.

Das ganze ist eine schöne Geschichte, ein Roadmovie in Buchformat und eigentlich nix besonderes – irreale Personen mit der realen Geschichte haben schon andere Verknüpft. Aber hier ist das ganze nicht nur humorvoll und lakonisch brutal (ja, es wird gestorben in diesem Buch und das nicht zu knapp) und eigentlich ein kleiner Krimi im Roadmovie.

Cool wie der Held die Weltgeschichte immer wieder beeinflusst und wie sympatisch die armen kleinen Schweden doch sind. Am Ende ist alles „Friede, Freude, Eierkuchen“ und – zack – unser kleiner schwedischer Held wird wieder nett gefragt ob er helfen kann. Und netten Leuten hat er schon immer gern geholfen!

PS: „Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann“ klingt irgendwie viel besser und ja, das Original Cover ist auch irgendwie passender, warum also wird sowas immer wieder neu erfunden?

Soundtrack dazu: The Vicious – was sonst?