Bücher, schnell gelesen: Teil 1.470

Debbie Harry – Face It (Dey St., 2019)

Gelesen: 31.08. – 01.09.2020, netto 352 Seiten

Ich hab mir das englische Original genommen, da kommt die Stimmung bzw. der Slang besser rüber.

Debbie Harry. Deborah Harry. Deborah Ann Harry. Angela Trimble.

Blondie.

Geboren 01.07.1945. Ende der 70er durchaus ein veritables Punk Pin-Up – obwohl (oder gerade weil) sie schon über 30 war.

Und ja, auch für mich. Debbie sieht das genauso:

(c) 2019 Deborah Harry / HarperCollins

Ihre Geschichte ist ein wenig anders, als die der anderen aus New York: Sie hat vor Punk (also vor 1975) schon viel gemacht, inclusive Musik und inclusive Jobs als Playboy Bunny. Und sie und ihre Band mit dem Namen Blondie hatten Erfolg. Echten Erfolg. Welterfolg.

Und wie so viele Bands ihres Jahrganges wurden sie von Plattenfirmen und Management aber so richtig verarscht. Was blieb waren Steuerschulden (die das Finanzamt mit Beschlagnahmungen eintrieb) und das Ende der Band.

Debbie erzählt dabei die Geschichte mit einer gewissen professionellen Distanz, ohne dabei in ein Verklären zu fallen: Das Elend der Krankheit von Chris Stein, ihrem langjährigen Partner (privat und in der Band), das Elend als Star ohne Geld durchzukommen. Das Elend, ein reicher Junkie zu sein.

Was mir bei dem Buch richtig Spaß gemacht hat ist das auf fast jeder Seite durchscheint das Debbie ihre Rolle immer richtig eingeschätzt hat und immer auf der Seite der Frauen stand. Nicht umsonst ist das Buch den Frauen gewidmet: „Dedicated to the girls of the underworld„.

Schön auch, das sie Punk richtig einordnet und sich selbst dabei auch:

(c) 2019 Deborah Harry / HarperCollins

Und die eigentlich Überraschung: Natürlich die vielen Fotos … aber nicht die an die die meisten denken. Nein, es sind die vielen Fotos von Fan Art, die Debbie über die Jahre immer aufbewahrt hat.

Spannend. Und irgendwie ist mir diese starke Frau immer noch sympatisch.

Soundtrack dazu: Tuuli – Accidents Never Happen, was sonst?

Und was hat sie so zu sagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.