Bücher, schnell gelesen: Teil 1.424

Adrian McKinty - The Chain (Knaur, 2019)
Adrian McKinty – The Chain (Knaur, 2019)

Gelesen: 25. – 29.11.2019, netto 338 Seiten.

We must never break the chain“ (Stevie Nicks, „The Chain“ Demo 1976)

So Kacke wie Fleetwood Mac (ist dieses Buch), so klasse wir Stevie Nicks in den frühen 70er (ist Adrian McKinty in seinen anderen Büchern).

Geht hier jemand den Weg eines Don Winslow und produziert Dutzendware für den amerikanischen Markt (wobei das Buch noch vor erscheinen als Drehbuch nach Hollywood verkauft wird)?

Von den ersten Sätzen an ist das nix, die Storyline klingt wie ein Film den ich schon gesehen habe und das ganze ist sowas von panne (ohne dabei Pfiff zu haben). Die Heldin Rachel Klein ist völlig unrealistisch und der Gegenpart ist vorhersehrbar … Psychowahn. Boah. Wasnscheiss.

Ich habe mich durchgequält ohne glücklich zu werden. Zum Glück kommen demnächst noch zwei Sean Duffy Bücher…

Finger weg!

Soundtrack dazu: Slaugher & The Dogs – You’re A Bore, was sonst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.