Bücher, schnell gelesen: Teil 1.362

Kent Nielsen - Wie aus mir kein Tänzer wurde (Ventil Verlag, 2018)
Kent Nielsen – Wie aus mir kein Tänzer wurde (Ventil Verlag, 2018)

Gelesen: 17. – 22.12.2018, netto 207 Seiten

Zwischen Hamburg und Odense  bestand so Mitte/Ende der 80er ja eine enge Verbindung, fast so wie zwischen HH und Zürich Anfang der 80er.

Einer der Fixpunkte waren L.U.L.L. und ihr Sänger Kent, der ja auch 1988 Richtung Deutschland (und zuerst nach Hamburg Barmbek) emigriert ist (in Gegenrichtung haben wir Rudi K. nach Odense geschickt, aber das ist eine andere Geschichte).

Kent hatte viele Jahre eine Kolumne im Ox-Magazin, da ich dieses aber partout nicht lesen will musste ich warten bis er seine Erlebnisse in der Punk und H/C Szene von DK in Buchform veröffentlicht.

Das spannende am Buch ist zum einen die tiefe persönliche Offenheit (er lässt kein Problem seiner Jugend aus) und zum anderen die durchaus Punk typische Sozialisation:  Wir in der Großstadt hatten alle relevanten Bands zu Gast und wurden dadurch früh „einseitig“, Kent (und alle anderen Landeier) hatten diese Chance nicht und sich dadurch einen viel offeneren Punk Horizont erhalten.

Schön auch, dass beide L.U.L.L. Konzerte in HH bei denen ich war (Let’s Rock und A-Laden) im Buch vorkommen (und ebenso viele andere Leute die ich kenne).

Sehr persönlich, flott geschrieben und mit einem tollen roten Faden: Am Ende jedes Jahres gibt es einen Rutsch „best records of the year“ zum nachstöbern.

Uneingeschränkt empfehlbar!

Soundtrack dazu: Entweder Kent auf der Ukulele oder aber der DK Klassiker Sods – R.A.F., was sonst?

2 Gedanken zu „Bücher, schnell gelesen: Teil 1.362“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.