Bücher, schnell gelesen: Teil 1.449

Lisa Sandlin – Family Business (Suhrkamp, 2020)

Gelesen: 24. – 26.05.2020, netto 350 Seiten

Der zweite Teil der Delpha Wade Reihe von Lisa Sandlin und wie der erste ist es ein richtig schnuckeliges Buch.

Und was sich im ersten Teil schon andeutete wird hier fast offiziell: Delpha macht nicht nur die Sekretärin sondern auch die Ermittlerin. Und zwischen ihr und ihrem jungen Chef Tom knistert es immer wieder, ohne das es dabei zu einem echtem „Family Business“ kommt.

Das Tempo und der Rhythmus wird dabei von den beiden unterschiedlichen Ermittlungsansätzen von Tom und Delpha diktiert, wobei beide sich – im Gegensatz zu vielen anderen Private Eye Geschichten – regelmäßig über den Fortschritt austauschen.

Während Tom versucht seinem Onkel, dem lokalen Sheriff, zu beeindrucken versucht Delpha nichts anderes als die im Knast verlorenen Jahre wieder zurückzubekommen. Schritt für Schritt.

Stimmige Geschichte in einem sonnig-warmen Texas von 1973. Macht immer noch Spass auf mehr!

Soundtrack dazu: Rocket From The Crypt – If The Bird Could Fly, was sonst?

PS: Sowohl das Cover als auch der Titel ist – wie beim ersten Band – völlig misslungen. Damn it!

Lisa Sandlin - The Bird Boys (Cinco Puntos Press, 2019)
Lisa Sandlin – The Bird Boys (Cinco Puntos Press, 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.