Bücher, schnell gelesen: Teil 1.271

Sophie Hénaff - Kommando Abstellgleis (Carl's Books, 2017)
Sophie Hénaff – Kommando Abstellgleis (Carl’s Books, 2017)Kommando Abstellgleis von Sophie Henaff

Gelesen: 25. – 27.09.2017, netto 338 Seiten

Hach, ein kleiner und geschmeidiger Krimi aus Frankreich. Nie böse, ehr so leichte Ware. Aber mit einer Idee und diese Idee ist mir bis dato noch nicht untergekommen.

Die Polizei-Chefs haben eine großartige Idee um die Aufklärungsquote gaaaaanz nach oben zu bringen: Eine Sonderbrigade wird gegründet und alle nicht aufgeklärten Fälle landen dort. Das treibt die Quote bei allen anderen Brigaden nach oben. Und ausgestattet wird die Brigade mit allen Faulpelzen, Alkoholikern, sonstigen Querulanten und Loosern. Das hebt dann die Effizienz der anderen Brigaden.

Und Commissaire Anne Capestan hat die Leitung. Und sie kann nicht ablehnen, da andernfalls ihr kleines Problem wegen dem sie beurlaubt ist zu einer Entlassung wird. Es dauert ein wenig, dann realisiert Anne, dass sich die Brigade der Looser frei bewegen darf und sich nicht um Regeln kümmern muss. Und so gehen sie erst einem und dann noch einem Mord so richtig auf den Grund.

Das gute? Am Ende nicht Friede Freude Eierkuchen sondern die nüchterne Erkenntnis das sie (die Looser) doch wieder nur benutzt wurden. Schnell, witzig und lighweight. Passt.

Soundtrack dazu:  The No-Talents, was sonst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.