Bücher, schnell gelesen: Teil 1.380

James Lee Burke - Flucht nach Mexiko (Pendragon Verlag, 2018)
James Lee Burke – Flucht nach Mexiko (Pendragon Verlag, 2018)

Gelesen: 03. – 11.04.2019, netto 470 Seiten

„Flucht nachMexiko“ ist der 14te Band der Dave Robicheaux Reihe und 2005 erschienen. Daher wirkt der Süden der US of A inzwischen etwas moderner, der abgeranzte Charme der kleinen Dörfer am Bayou ist aber immer noch da.

Genauso ist Dave, inzwischen mehrfacher Witwer, immer noch da und mal wieder bei der Polizei. Und mal wieder trocken. 

In der Geschichte geht es zum einen um die erste große Liebe seines Halbbruders (die in den 1950ern verschwunden ist) und um die Macht des alten Geldes bzw. die Korruption, die immer noch durch Louisiana wabert. Und es geht um Rache. Von Dave. Und noch besser: An Dave.

Worum es nicht geht ist für mich das eigentliche Problem: Das Alt werden. Dave dürfte inzwischen weit über 60 sein und damit passt die ganze „harter Knochen der immer mal wieder trinkt“ und „ich bin Polizist, ich schieße zuerst“ Nummer irgendwie nicht mehr so richtig.

Vielleicht ist das auch der Grund warum weite Teile des Buches in der Vergangenheit spielen und warum Dave quasi ohne Grund mittendrin eine Nonne heiratet.

Destilliert bleibt dennoch ein Krimi über, mit mehreren Geschichten die scheinbar auf eine Ende zulaufen – nur um es am Ende dann doch nicht zu tun. Das ist spannend und die Art und Weise wie James Lee Burke die Natur, die Menschen und das Leben beschreibt ist schon großartig.

Aber – irgendwie würde ich mir Wünschen das Dave altert und seine Geschichten sich verändern. So wie die Welt sich verändert hat.

Für Allesleser von James Lee Burke, als Einstieg in den Robicheaux Kosmos nicht die beste Wahl.

Soundtrack dazu: Toxin III – Arrested, was sonst?

Songs from the Holy War Archive Volume 14

Songs from the Holy War Archive Volume 14 (2017 & 2018 combo edition)

This comes a wee bit late and it comes unplanned as a 2017 & 2018 combo edition. The job next to my early retirement kept me busy, seeing a shitload of shows kept me busy (i attended 37 seeing 89 bands in 2018) and so converting my record collection to digital noise went low in priority.

This time round it come with a theme (make a guess why) and carefully sorted from A to Z. Listen up youth, this will never come back again!

As ever: This playlist will be shared with friends only. Don’t ask. But re-create!

  1. Richies – (This ain’t) what I’m living for (2:01)
  2. Stanley – 1984 (3:01)
  3. The Kidnappers – A Bit Of Your Love (2:13)
  4. TV Eye – A-B-B-A (1:04)
  5. Hakan – Accidental Homicide (1:45)
  6. Dark Thoughts – Addicted To Debt (1:21)
  7. Les Collabos – Agenouillé Dans Les Wc (2017 re-issue) (1:10)
  8. Bonecrusher – Ain’t gonna take it (2:18)
  9. The Lillingtons – All I Hear Is Static (2:07)
  10. MEGA – All The Colors Of The Dark (1:58)
  11. The Normals – Almost Ready (2:22)
  12. Loose Heart – Alone (3:08)
  13. Hysterese – Angst (2:53)
  14. The Razorblades – Anthem For The Beach Freaks (2:20)
  15. The First Steps – Anywhere Else But Here (2:02)
  16. Arch Rivals – Arch Rivals (3:33)
  17. Long Knife – Artificial Heart Recall (2:03)
  18. Clinik Organic Muzak Anatomik – Assaut (2:32)
  19. The Dutts – At My Party (1:25)
  20. The Rest – Au Backe (2:00)
  21. Propagandhi – Beyond (Government Issue) (2:08)
  22. Career Suicide – Blank Expression (3:46)
  23. M.I.A. – Boredom Is The Reason (2:59)
  24. Sick Horse – Brutal (2:13)
  25. Ultra Sect – Built to Last (3:14)
  26. Krösus – Burn down babylon (1:53)
  27. Doubtfire – California (3:06)
  28. The Casanovas – California (3:38)
  29. Lucy and the Rats – Can’t Surf (2:48)
  30. The Old Firm Casuals – Casual Rock ‚N‘ Roll (4:04)
  31. The Side Eyes – Cat Call (2:01)
  32. Front Page – Caught In A Trap (1:29)
  33. Modernettes – Celebrity Crack Up (1:38)
  34. New Order – Ceremony (1st Mix, Ceremony Sessions, 1980) (4:21)
  35. No Problem – Circling The Drain (1:32)
  36. Metal Schuppen – Clash 80 Markhalle (2:43)
  37. Daikaiju – Cock Lobster (2:32)
  38. Rokka – Come Back (2:50)
  39. Black Fire – Come On And Do It (2:56)
  40. 45 Grave – Consumers (1:38)
  41. The Briggs – Control Alt-Right Delete (3:24)
  42. Commando 9mm – Cuidado Con Los Lunes (2:09)
  43. C³I – Das geht schief (2:49)
  44. Clowns – Dead In The Suburbs (1:18)
  45. Radiohearts – Decisions (2:01)
  46. Youth Avoiders – Deep Breath (1:28)
  47. Third Uncle – Dinning Rook (3:32)
  48. Windowsill – Dont Mess It Up (2:16)
  49. Sick Of It All – Doomed campaign (2:14)
  50. The Meatmen – Downward Christian Soldiers ( Black Market Baby) (2:43)
  51. Nasty Facts – Drive My Car (2:49)
  52. NOi!se – Dull The Pain (3:04)
  53. Cyanide Pills – Earthlings (1:44)
  54. Artificial Peace – Enemy Minds (1:00)
  55. The Kidnappers – Everybody Hates Me (1:12)
  56. The Windowsill – Everythings Gonna Be Alright (2:49)
  57. Fake Dogs – Fake Dogs (0:39)
  58. Rancid – Farewell Lola Blue (2:27)
  59. Personality Crisis – Fashion’s Ruining Music (Club Foot Demo 1982) (2:28)
  60. The Windowsill – Flowers Never Bend With the Rainfall (Simon & Garfunkel) (2:29)
  61. The Whiffs – Forget Your Name (2:33)
  62. Kidbox – G.A.S.P. (2:10)
  63. Mothercountry Motherfuckers – Gates Of Renault (2:42)
  64. The Razorblades – Glam Rock Girl (3:19)
  65. The Gift – Golden gate (2:26)
  66. Less Than Jake – Good Sign (3:27)
  67. Concrete Elite – Got To Get Out (1:27)
  68. The Normals – Got You Running (1:36)
  69. Hagfish – Happiness (1:59)
  70. Spitfire Stevens – Here and back again (2:16)
  71. The Angry Agenda – Here Comes Trouble (2:11)
  72. The Mighty Mighty Bosstones – Here We Are (3:48)
  73. Thrills – Hey (Not Another Face In The Crowd) (2:45)
  74. Crisis – Holocaust (3:01)
  75. TT-Reuter – Hör Inte Till (2:19)
  76. Swingin‘ Utters – Human Potential (1:48)
  77. Flanders 72 – I Feel Better When I Listen to The Ramones (2:02)
  78. 1984 (Nineteen Eighty Four) – I Remember (3:31)
  79. Maladroit – I Wanna Kill Zombies With You (2:40)
  80. Braineaters – I, Braineater (0:46)
  81. Gerd – Interlude (Abfahrt) (0:09)
  82. Rumspringer – It’s Literally Tearing Me Apart (2:46)
  83. Rats – Jugend In Der City (2:13)
  84. Curtains – Kari Anne (1:37)
  85. Chuzpe – Kopfschussler (2:33)
  86. weeks – Law & Order (2:42)
  87. Rikk Agnew – Learn !! (2:38)
  88. Komintern Sect – Les Seigneurs De La Guerre (3:43)
  89. Sugar & Tiger – Linda Ramone (2:22)
  90. Slowcoaches – Living Out (3:17)
  91. Pete The Meat and The Boys – Look What She´s Doing (2:39)
  92. Gerd – Love Missile F1 11 (1:38)
  93. Flowers Of Evil – MAN (1:03)
  94. Andrea Manges and The Veterans – Martians, Go Home! (2:39)
  95. Sick Horse – Master Race (2:06)
  96. Commercials – Mein Kampf (1:20)
  97. Leatherface – Message In A Bottle (3:33)
  98. DeeCracks – Metal Mind (1:46)
  99. Mega – Minerva (1:32)
  100. Meister Splinter – Misservolk (2:51)
  101. The Professionals – Monkeys (3:04)
  102. Adolf Satan – My Sweet Gourd (1:45)
  103. Descendents – Myage (2016 Re-recording) (2:16)
  104. Conservatives – Nervous (0:48)
  105. Mobina Galore – Nervous Wreck (2:52)
  106. Crown Court – No Paradise (2:30)
  107. Noiz Boiz – Noiz Boiz (3:27)
  108. Last Supper – Nothing Is Scared Anymore (3:20)
  109. Syndrome 81 – N’oublie Jamais (1:52)
  110. Adolescents – Nuclear Football (1:48)
  111. The Haermorrhoids – Nuclear Power X-Ray Man (1:45)
  112. The Haermorrhoids – Overdose (2:17)
  113. The Veterans – P084 (0:28)
  114. Vanishing Life – Painter (3:14)
  115. Maniac – Party City (1:54)
  116. Vanishing Life – People Running (1:53)
  117. Grabuge – Perdu d’avance (2:18)
  118. Clowns – Pickle (4:32)
  119. Mobina Galore – Pieces of You (3:57)
  120. American Nightmare – Protest Song #00 (2:07)
  121. Accidente – Pulso (1:59)
  122. Sarita & The Happy Elves – Punk Rock Christmas (2:42)
  123. La Cry – Punk Rock Not L.A. (2:08)
  124. TV Eye – Radio (1:03)
  125. Es War Mord – Reagenzglas (3:14)
  126. Sportswear – Reminisce (1:20)
  127. Asta Kask – Ringhals Brinner (2:02)
  128. Nip Drivers – Rio (0:41)
  129. Furry Dice – Rudi , Don’t take your love to town (3:06)
  130. No Time – Rut (2017 Tour Tape) (2:10)
  131. Face To Face – Say What You Want (2:51)
  132. Bad Sleep – Science Fiction (1:40)
  133. No Use For A Name – Selwyn’s Got A Problem (Cake Boy soundtrack) (1:56)
  134. Pyhäkoulu – Siat (1:55)
  135. Toxic Holocaust – Silence (demo version) (2:09)
  136. Fun 4 – Singin In The Shower (2:00)
  137. Arthur & the Spooners – Skinheads All Around (2:37)
  138. Brack – Skullride (2:19)
  139. Mobina Galore – Spend My Day (3:26)
  140. Limp Wrist – Stabbed in the Back (0:38)
  141. Purrkur Pillnikk – Surprise (0:59)
  142. The Side Eyes – Teenage Jerk (1:00)
  143. Dogs – Terminal State (2:09)
  144. Guttermouth – The Human Mulligan (1:56)
  145. Die Toten Hosen – The Jinx (mit Peter Bywaters) (2:58)
  146. 88 Fingers Louie – The Violence Of Denial (2:56)
  147. Knock Off – This Ain’t No Love Song (3:22)
  148. Dog Party – ‚Til You’re Mine (2:30)
  149. North American Bison – To Serve And Protect (2:27)
  150. Travoltas – Tokyo (4:00)
  151. Rocket From The Crypt – Too dangerous (1:45)
  152. Public Enemy 23 – Town After Town (2:33)
  153. Maladroit – Tru Punx (1:33)
  154. Baseline – Truth About The Lies (2:52)
  155. Yard Bomb – Turning up Milhouse (1:46)
  156. The Supernovas – Ultraviolence (3:07)
  157. Midnight (portland) – V (1:52)
  158. Lama – Väliaikainen (1:26)
  159. Radio Buzzkills – Vengeance Is Mine (1:45)
  160. La Cry – Wake Up Punk (2:20)
  161. The Bar Stool Preachers – Warchief (2:37)
  162. Blitz – We´re Ok Sod You (3:04)
  163. Dark Thoughts – Where Did You Go (1:20)
  164. The Welch Boys – Where Have All The Boot Boys Gone (2:37)
  165. Brutal Youth – Whiteway (1:25)
  166. Descendents – Who We Are (3:59)
  167. Stretch Marks – Who’s in Charge (1:46)
  168. Rats in the Wall – Why? (1:29)
  169. Personality Crisis – Wild Game (Club Foot Demo 1982) (1:45)
  170. Lion’s Law – With the Wolves (2:24)
  171. Youth Avoiders – World Vision, Wide Opening (1:46)
  172. Please Die ! – X You Out (1:36)
  173. Kicker – You Suck (2:18)
  174. Give Up The Ghost – Young Hearts Be Free Tonight (1:44)
  175. Family Of Noise – Young Rebel (3:37)
  176. Hysterese – Zero (2:19)
  177. Proton Packs – Zombie Reagan (1:32)
  178. Abwärts – Zonenzombie (4:02)

Songs from the Holy War Archive Volume 14:
178 tracks in playlist, average track length: 2:18
Playlist length: 6 hours 51 minutes 52 seconds

Bücher, schnell gelesen: Teil 1.379

Denise Mina - Blut Salz Wasser (Ariadne Krimi, 2018)
Denise Mina – Blut Salz Wasser (Ariadne Krimi, 2018)

Gelesen: 24.03. – 02.04.2019, netto 354 Seiten

Aus Schottland kommen ja teilweise sehr spezielle Krimis und bei Ariadne erscheinen gerne mal besondere Krimis – da passen bei diesem Buch gleich zwei Sachen zusammen.

Es ist der vierte Fall für DI Alex Morrow. Leider habe ich ihre anderen Fälle noch nicht erwischt, evtl. gibt es sie noch nicht bei einem deutschen Verlag. 

In jedem Fall ist sowohl die Polizistin als auch die ganze Story dermaßen cool, unprätentiös und einfach extrem real bzw. realistisch.

Das einfache Leben in Helensburgh an der schottischen Westküste wird durch lokale Familienfehden und lokale Gangster geprägt. Und durch das Referendum – die einen sind für „JA“, die anderen für „Nein“. Und dann gibt es welche, die dort schlicht und einfach Geld aus Drogengeschäften waschen wollen.

Und – und das ist ein genialer Kniff – dann gibt es noch Streit zwischen der MET aus London und der schottischen Polizei: Wenn das Geld beschlagnahmt wird, wer darf die 7 Millionen eigentlich einkassieren?

Vor diesem Hintergrund balanciert DI Morrow einen Mord, eine verschwundene Geschäftsfrau und zwei tote Kinder. Und zwei entführte Kinder. Und ihren Halbbruder, der im Knast eine Größe ist. Und muss sich von ihren schottischen Chefs immer wieder anhören das es ein lokaler Fall ist (weil die gerne die Kohle hätten).

Großartige Charakter, wunderbare Spannungsbögen, jede Menge gute Finten und am Ende eine sehr reale Erkenntnis: Die richtig Bösen kommen durch, die kleinen Bösen verkacken es und wenn der große Böse gutes Wetter braucht, dann hängt er einen kleinen bösen hin. Und die Kohle? Kassiert London.

Das beste: Den Schauplatz des ersten Mordes kenne ich, der Golfplatz und das angrenzende Luxushotel war mal Ziel einer Geschäftsreise.

Caeron House Loch Lomond ((c) gehkacken.de)
Cameron House Loch Lomond ((c) gehkacken.de)

Ein tolles Buch, das Spass auf mehr von Denise Mina macht. Trockner Humor, kalte und sehr reale Darstellungen und ordentlich Street Credibility.

Soundtrack dazu: The Disturbed – All Must Suffer, was sonst?

PS: Und damn sympatisch ist Denise dann auch noch…