Bücher, schnell gelesen: Teil 1.132

Jörg Juretzka - Trailerpark (Rotbuch, 2015)
Jörg Juretzka – Trailerpark (Rotbuch, 2015)

Gelesen: 23. – 25.10.2015, netto 216 Seiten.

Das ist einfach geiler Scheiß! In seinem 12ten Fall legt Kristof Kryszinski (der ex-Privatdetektiv aus dem Ruhrpott) noch eine Schippe drauf.

Trailerpark” ist die nahtlose Fortsetzung von “Taxibar” und eine nahtlose Erweiterung des nunmehr internationalen Horizonts. Am Ende vom 11ten Fall war Kristof in Frankreich in der Klemme – hier erfahren wir in einer parallel erzählten Geschichte wie er sich daraus gerettet hat und wie er am anderen Ende von Europa (Portugal) überlebt.

Da er aber die Marseiller Mafia um Geld erleichtert hat lebt er in einem ständigen Zustand der Sorge – wann finden ihn die Bösen? Dazu jede Menge aktuelle Politik über Flüchtlinge, illegale Immigranten und ordentlich was über Surfen großer Wellen. Und natürlich Frauengeschichten, Und natürlich Kristof der Rächer. Und das alles mit viel Lachen (beim Leser).

Geiler Scheiß – sagte ich das nicht?

Soundtrack dazu: Reaching Hand, was sonst?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *