Friday night, the boys are tight…

Alternative / Treibsand Lübeck
Alternative / Treibsand Lübeck

Teenage Bottlerocket rock, not only in the tiny Meanie-Bar in Hamburg in front of 50 people or in the O2 Arena in front of thousands of ignorants – nope, they also use off dates from their Volbeat support stint to play small places like the Alternative in Lübeck. Boy, 1984 i was there with HH-Milch, i saw Artless (with Mykel Board) there, Raw Power – you name it. But this was more than 25 years ago – so time to check it out again. It ain’t changed, but Bar, Stage, Equipment and Light is so much more professional now.

Great place to enjoy a great show with fellow Oldpunks from Hamburg, just a 45 minutes drive north of Hamburg. Teenage Bottlerocket where tight, speedy, funny and quite drunk i guess. But sorted it. Tiger Bell from Sweden, all girls punk, was less ramonescore but also good fun. A great friday night out, easy drive and just „fun“. That’s how it is supposed to be!

And they finished in style with their signature song i’d say:

 

A few more pics below:


All pic (c) 2013 gehkacken.de

 

… i don’t like monday’s nazischweine!

Home, sweet home...
Home, sweet home…

Fuck you, DFB – diesmal hat auch mich die kurzfristige Terminplanung des DFB erwischt. Meine Liebste wollte zu Volbeat und es gab eine <25% Chance das das Heimspiel des FCSP an diesem Wochenende auf „I don’t like Mondays“ fällt … natürlich Bingo. Als dann aber Teenage Bottlerocket als 3. Vorgruppe dazukamen war ich ok mit „lauter Musik“ anstatt „lautes Stadion“.

Was hätte ich im Station verpasst?

Teenage Bottlerocket als Vorgruppe von Iced Earth als Vorgruppe von Volbeat musten früh ran (19:00), hatte wenig Bühnenplatz, wenig Zuschauer und einen sauschlechten Sound. Aber rockten das Haus! Iced Earth waren Metal wie in Metal, mit schlechtem Sound und einem unhörbaren Gesang. Bei Volbeat dann die große Bühne, der große Auftritt und leider mit dem ex-Anthrax Gitaristen jemand der weder optisch, noch von der Bühnenarbeit noch vom Sound her ins Team passte. Im Fußball mehr so ein Bobbycar Sanogo…und die neuen Stücke von Volbeat waren auch schlecht, leider nur Stadionrock. Also während der Zugabe nach Hause und bei Sky die Wiederholung des Heimspiels geguckt.

Was habe ich im Stadion verpasst?

Offensichtlich eine ehr schwaches Spiel gegen einen extrem limitierten Gegner. Und die Erkenntnis das der Kollege Nöthe wohl die #9 als „falsche 9“ spielt und wenn wir das dann gut spielen (1:0 durch Finn), dann passt er auf einmal rein. Wow! Aber, ein 3:0 gegen einen so schwachen Gegner (5 Spiele ohne Tor!), das läßt wenig Platz für Jubelarien…Ach ja, und der kleine Blonde der immer Hinfällt ist einfach ein nimmermüder Vorbereiter, 2 Assist sind eine deutliche Sprache!

Ach ja, auch verpasst habe ich das den mir von vornherein pauschal unsympatischen Jungs im Gästeblock als Erinnerung an das letzte Spiel eine pauschales „Nazischweine“ entgegen schalte…und das dann von Teilen des Publikums mit Pfiffen gegen die Süd vergolten wurde. Mmmmhhh, ich hätte nicht gepfiffen, dieses Pauschalurteil war mal ok!

Was bleibt? I don’t like Mondays!

Teenage Bottlerocket (O2 Arena, 11.11.2013 19:04:22) ( (c) gehkacken.de 2013)
Teenage Bottlerocket (O2 Arena, 11.11.2013 19:04:22) ( (c) gehkacken.de 2013)

Goodbye Dschungel (V2) – welcome Dschungel (V3)!

Dschungel (Schanzenstrasse)
Dschungel (Schanzenstrasse)

It ain’t a surprise that cool pubs make space for yet another fashion store in what was the lively and „different“ Schanzenviertel part of Hamburg. But every change is a chance, so this time round it is a chance to enjoy the 3rd incarnation of the Dschungel over at Sternstraße 4. V1 was on the other side of the Schanzenstraße, just opposite and it all started way back in 1986…time fles by!

Both Jam Today and Gerd made it a nice „farewell and see you soon“! Thanks!

All pic (c) 2013 gehkacken.de

There was no stage light though so my attempt to capture video was ill fated!


Thanks Jam 69 – the running gag get’s embedded!


Thanks Gerd – the full c-repertoire was conducted!