FCSP WEEKENDER

Home, sweet home...
Home, sweet home…

Was für ein Wochenende – Groundhopping ist out, Club Weekender sind cool! Also standen an diesem Wochenende 3 Plätze, 3 Spiele und 9 Punkte auf der Liste…

Milerntor, 11.04.2014 18:27 ((c) gehkacken.de)
Milerntor, 11.04.2014 18:27 ((c) gehkacken.de)

Es geht los am Freitag mit der 1. Herren des FCSP…und mit der ersten GG Choreo auf der neuen Tribüne: Das FCSP Black Flag Logo wurde aufgezogen…cool!

GG Blockfahne ( (c) FCSP TV)
GG Blockfahne ( (c) FCSP TV)

Zum Spiel gibt es wenig zu sagen ausser „Chapeau!“ – wer in der 89.+ so gnadenlos auf Sieg und damit für die Chance Aufstieg spielt, dem kann ich einfach nicht böse sein wenn es einen Konter gibt, der dann auch noch mit einem Giebelknaller abgeschlossen wird. Das gute: Jetzt können Nägel mit Köpfen für die nächste Saison in der 2. Liga gemacht werden, der Kollege Azzouzi möge bitte schnellstmöglich noch mehr Abschlüsse (eine #6er bitte, einen #2er bitte und ganz bestimmt einen #9er bitte).

Milerntor, 11.04.2014 20:28 ((c) gehkacken.de)
Milerntor, 11.04.2014 20:28 ((c) gehkacken.de)

Was bleibt: Ziereis bärenstark gegen den Idrisu, Himmelmann ganz klar ein guter Keeper, Verhoek immer noch ohne Kopfballtiming (trotz Kopfballtor) und Thy und Schachten die Fighter. Und, ja, Trybull in der 2ten HZ sehr stark. Am Ende verdienter Applaus für das Team! Trotzdem eine große „0“ im Weekender!

Aber da endet es nicht. Die Nachbetrachtung bei Remo’s Bar endet mit einem Versprechen die 2. Herren am SA zu supporten.

Victoria Stadion, 12.04.2014 14:11 ((c) gehkacken.de)
Victoria Stadion, 12.04.2014 14:11 ((c) gehkacken.de)

Und, das Versprechen wurde gehalten. Bei schönstem Sonnenbrandwetter waren 40 Oldenburger und 240 Hamburger ins durch die Regionalligazäune verunstaltete Victoria Stadion gekommen. Bestes Wetter, beste Wurst und bestes Konterbier. Lediglich besten Fußball, den gab es nicht. Das war ein ganz schwacher Kick von beiden Teams, bei dem der FCSP dank einer extrem hohen Fehlerquote im Tor und in der Abwehr zurecht mit 1:4 verlor…weiter „0“ im Weekender!

Also lag der Erfolg des rumreichen FCSP mal wieder auf der Schulter der nicht weniger ruhmreichen 5. Herren!

Hellbrook, 12.04.2014 12:24 ((c) gehkacken.de)
Hellbrook, 12.04.2014 12:24 ((c) gehkacken.de)

Bei schönstem Wochenendwetter spielten die 5te beim Tabellenvorletzten Hellbrook in Steilshoop. Elender Wind, elender Grand, elende Flummies als Bälle und teilweise extrem durchgeknallte Gastgeber: Sieg oder Spielabbruch schien deren Devise zu sein. Spielabbruch gab es nicht, da die 5te die Nerven behielt und Sieg schonmal garnicht: Wie der LFC hat die 5te vor alle restlichen Spiele zu gewinnen und hofft auf die Meisterschaft. 3:0 am Ende, alle 3 Tore durch den Goalgetter der 5ten (mit Namen „Uschi“). 17 Spiele, 18 Tore – das ist mal ein Wert für die 1. Herren!

Fußball ganz unten brachte also am Sontag die Befriedigung und endlich einen „3er“ für den Weekender.

Das dannach der LFC in einem Drama noch City schlagen sollte war der perfekte Abgesang für den Weekender, der heute Abend mit Single-Malt, Thiel und Börne zu Ende geht.

Forza FCSP WEEKENDER!

FCSP 1977 – WTF?

Ende der 70er - FCSP als Gespött! ( (c) MAD Magazin Oktober 1977)
Ende der 70er – FCSP als Gespött! ( (c) MAD Magazin Oktober 1977)

Und noch eine Fundsache aus der Lebenskiste – einfach herrlich! Wer war damals eigentlich Manager des FCSP? Hatten die nach dem erfolgreichen Aufstieg in die erste Liga überhaupt einen? Und ist Herbert Feuerstein ein HSVer und verantwortlich? Tststs!

Bitte Antworten!

The older ones…

a blast from the past: Spitzennamen! ( (c) 2012 by www.gehlacken.de )
a blast from the past: Spitzennamen! ( (c) 2012 by www.gehlacken.de )

Ich war im Keller um alter Zeitungen (vom Mai 1980, der „berühmte“ Punkersturm auf „Popperpöseldorf“) für jemanden rauszusuchen, da vielen mir so viele Dinge in die Hand das ich hier demnächst eine Bilderrubrik dazu packe!

Was waren wir damals (keine Ahnung von wann genau das ist) doch herrlich verrückt! Das waren die Zeiten als das Kicker-Sonderheft die einzige Informationsquelle war und daher „Jahrgänge“ von Sonderheften im Wohnzimmer (beim Fernseher) lagen um an Statistiken zu kommen. Wer macht sowas heute noch, wo doch alles im Internet ist?