… all top 5 teams played, now lets turn to the real games (we ought to win)!

Home, sweet home...
Home, sweet home…

… and finally Hanover. The last of the top 5 teams we luckily all played early in the 2nd half of the season. And that just leads down one road and that is more wins, especially at home.

Millerntor (18.03.2017 12:58 (c) gehkacken.de)
Millerntor (18.03.2017 12:58 (c) gehkacken.de)

The difficult thing with Hanover is not that is the most ugly city in Germany but that they have perfected a game play where they dominate like the last 10 minutes and score a lot of late goals. Me mate W. was quite vocal about this prior to the game … and that was how it was going to happen.

A dull first half followed by a surprisingly good 2nd half, where we had the chances and Hanover had the last 10 minutes. And boy did they have it. Quite some luck was needed to bank the one point from the home draw.

Millerntor (18.03.2017 14:57 (c) gehkacken.de)
Millerntor (18.03.2017 14:57 (c) gehkacken.de)

The only item that worried me was the lack of quality from the bench: Thy had only one scene (which looked more good than it was difficult for Tschauner to save), Kyoung-Rok Choi did have little impact and good old Kalla missed the killer pass to set a surprise win in overtime. And a big „damn“ for Aziz accumulating his 5th booking and being out away at Aue – the crucial 6 point game to come!

Forza FCSP, keep ahead and keep sucking Die Region down!

… not yet at the top but looking so much better!

Home, sweet home...
Home, sweet home…

Was für eine Serie … wenn in Bielefeld der Auswärtssieg festgemacht worden wäre dann … ja, dann wären wir an 1860 vorbei und würden an der Region kratzen. Dennoch freuten sich alle auf das Spiel, im Grundrauschen vor dem Spiel war jedoch oft „ein Unentschieden ist ok“ zu hören – ich denke da stimmte auch so.

Millerntor (10.03.2017 18:29 (c) gehkacken.de)Millerntor (10.03.2017 18:29 (c) gehkacken.de)
Millerntor (10.03.2017 18:29 (c) gehkacken.de)

Die Süd glänzte mit einer vorsichtigen Pyro-Show … und das Feuer sprang auch über: Mit viel Schwung hatte der magische FC mehr von der Anfangsphase und auch ein/zwei gute Chancen, vor allem Dank dem Speed von Cenk Sahin. Dannach aber wurde klar warum Union so gut und so weit oben steht: Eine wirklich wunderbar abgestimmte Einheit die uns vor allem im Mittelfeld sowas von überlegen war. Wo wir keinen Zugriff bekamen gewannen sie Zweikampf um Zweikampf.

Während wir die besten Chancen ausließen marmelte QPR Rückkehrer Polter bei Union ein Ding rein das nie und nimmer fallen durfte. Und damit hatte Union bis zur Halbzeit das Spiel im Griff.

Nach der Pause hatten wie die beste Chance im Spiel – geschickt freigesperrt lief Dudziak auf den Union-Keeper zu und macht das Ding … ups, wie hat er den Ball gehalten? Ungläubiges staunen um mich rum! Und im Gegenzug – Kacktor #2, diesmal mit einigen Fragen in Richtung Heerwagen. 0:2 und eigentlich war das Spiel durch. Aber nach und nach konnte der FCSP wieder Druck aufbauen und zu Recht macht Aziz den Anschluss.

Und da Union besten Konterchancen ausließ kamen wir nochmal zum Zug, die beste Chance verballerte der weiter ohne jedes Selbstvertrauen agierende Thy in den Himmel. Und dann noch dieser Freistoss…

Millerntor (10.03.2017 20:18 (c) gehkacken.de)8
Millerntor (10.03.2017 20:18 (c) gehkacken.de)

Aber auch der und die folgende Ecke (samt Heerwagen im Union Strafraum) brachte nicht mehr – eine am Ende ehr verdiente Niederlage. Und jetzt wissen wir auch das wir in der offensiven Aufstellung (nur mit Nehrig auf der #6) gegen die Team von oben wohl ehr (noch?) nicht mithalten können.

Da Aue gegen den KSC gewonnen hat sieht es hinter uns aber auch nicht viel besser aus – wir werden am kommenden Samstag hoffentlich den Träumen von Kind einen Dämpfer bereiten, das würde mich freuen (genauso wie wenn 1860 und die Region noch schön unten reinrutschen).

Forza FCSP!

… win, win and feeling 16 again!

Home, sweet home...
Home, sweet home…

Und nicht nur die Süd war wundervoll farbig, auch die Nord legte gut vor!

FCSP - SGD ((c) gehkacken.de 2017)
FCSP – SGD ((c) gehkacken.de 2017)

Der ebenso überraschende als auch überlegene Auswärtssieg in Braunschweig hatte endlich wieder Hoffnung gesät, vor dem Spiel und im Stadion war ein durchweg positiver „Buzz“ zu spüren.

Millerntor (12.02.2017 13:28 (c) gehkacken.de)
Millerntor (12.02.2017 13:28 (c) gehkacken.de)

Und der FCSP legte gut nach – zwar nicht so offensiv wie in Braunschweig aber dennoch mit stetig mehr Offensivaktionen. Und das beste: Die Abwehr scheint endlich die alte Sicherheit wieder zu haben – das Duo Sobiech und Hornschuh steht sicher und noch wichtiger: Mit Flum neben Nehrich ist die Position vor der Abwehr endlich wieder stark besetzt!

Glück hatten wir mit einer Aktion in der Defensive die durchaus zu einem Elfer hätte führen können – als Ausgleich nutzten wir den ersten Fehler der SGD Defensive durch Choi gnadenlos aus. So muss das sein wenn mann unten raus will!

Zur Halbzeit gab es ordentlich was zu lesen:

Millerntor (12.02.2017 14:29 (c) gehkacken.de)
Millerntor (12.02.2017 14:29 (c) gehkacken.de)
Millerntor (12.02.2017)
Millerntor (12.02.2017)

Nach der Pause hatte der magische FC dann die SGD im Griff, überließ den Gästen auch mal den Ball und Standards. Aber alles ohne Gefahr: Am Ende hatte der FCSP mehr Chancen als die SGD (und die SGD gewann lediglich nach Ecken). Und durch Pressing an der gegnerischen Eckfahne auch das entscheidende Tor – klasse gemacht, großartige Teamarbeit!

Am Ende war es laut (aus beiden Lagern, gut so!) und vielleicht auch spannend, in meiner Bezugsgruppe kam aber keine Sorge auf: Zu sicher stand die Abwehr. Verbal nahm sich die SGD ersteinmal unseren Acker vor kam dann aber doch zu der Erkenntniss das ohne Zug zum Tor und ohne Kampf ein Spiel beim Tabellenletzten (der einen Lauf hat) einfach nicht zu gewinnen ist.

Schön auch das wir wohl eine Team von mehr als 11 haben die spielen können und was reißen – die ewigen Wechsel nerven zwar aber halten vielleicht auch die Spannung hoch. Doch warum haben wir immer noch so viele Muskelverletzungen?

Jetzt sind wir 16. (Sixteen again!) und das Auswärtsspiel in Bielefeld ist ein klarer 6er! Jetzt!

Hamburg (12.02.2017 15:51 (c) gehkacken.de)
Hamburg (12.02.2017 15:51 (c) gehkacken.de)

Und das beste: Auf dem Weg nach Hause konnten meine Liebste und ich die ersten zarten Kirschblüten im Park vor unser Tür bewundern – es geht voran mit dem magischen FC und es geht voran mit dem Frühling!

Forza FCSP!

PS: Ja, die Spruchbänder.

SEHT, DORT DRÜBEN WO SIE NOCH MIT PFERDEN DEN ACKER PLÜGEN,
LADEN SIE HERZLICH ZU IHREN MÄRSCHEN UND FAKELZÜGEN!

SCHON EURE GROßELTERN HABEN FÜR DRESDEN GEBRANNT
GEGEN DEN DOITSCHEN OPFERMYTHOS

Das erste – hatte niemand ein Problem mit. Das zweite dagegen führte sogar zu einer offiziellen Entschuldigung des Vereines. Im ersten Moment dachte ich auch „ein büschen heftig“ aber im Nachgang dann doch ehr das ein grober Klotz einen groben Keil braucht. Und eine Stadt in der überklebte Stolpersteine möglich sind…

…hat schlicht und einfach eine deutliche Ansprache verdient. Dazu können aufgeregte SGD Fans dann ja auch gerne noch ein wenig Werkschau betreiben: Hier, hier, dort und dort schonmal auch. Ich hätte mich nicht entschuldigt und ich würde auch keine Strafe zahlen – so! Ich hätte aber „DEUTSCH“ statt „DOITSCH“ geschrieben … ich Musikfaschist.